Thermoaktive Bauteile

Fußbodenheizung liefert angenehme Strahlungswärme.
Im Prinzip kann man das auch umkehren: Werden die Rohre mit Kühlwasser beschickt, kann der Fußboden kühlen.

Wie funktioniert das?

Auftreffende Wärmestrahlung wird nicht mehr reflektiert, sondern vom Fußboden absorbiert. Leider sind der Leistung aus Gründen der Behaglichkeit enge Grenzen gesetzt. Sinnvoll aber bei direkt auftreffender Sonnenstrahlung, z.B. in unbeschatteten Glasräumen. Werden die wasserführenden Rohrschlangen gleich in den Beton eingegossen, sieht es schon besser aus. Nun kann man über die Decke heizen und kühlen (ca. 35 W/m2). Das System ist infolge Speicherung sehr träge. Diese Speicherung und die günstigen Systemtemperaturen nahe der Raumtemperatur erlauben es aber, die Decken nachts mit der günstigen Nachtkühlung aufzuladen und diese am Tag zu nutzen. Natürlich nutzt man das System im Winter zur behaglichen Grundheizung, so daß Heizkörper kleiner werden und zum Teil sogar entfallen.
Fenster schließen