Wasseraufbereitung

Großer Bedeutung kommt der Wasseraufbereitung in Reinigungsanlagen, Dampfprozessen und Laboreinrichtungen zu. Aber auch schon in der normalen Trinkwasserversorgung ist der Einsatz von Aufbereitungsanlagen bei Vorliegen von z.B sehr hartem Trinkwasser sinnvoll, da somit Installationen vor Inkrustationen geschützt und Reinigungsmittel eingespart werden können. Hierfür ist es ausreichend, kompakte Aufbereitungs- und Enthärtungsanlagen vorzusehen.

Werden jedoch höhere Anforderungen an das aufbereitete Wasser hinsichtlich Härte, Leitfähigkeit und Gasgehalt gestellt, sind die Aufbereitungsanlagen komplexer und bestehen zumeist aus einer Kombination verschiedener Aufbereitungsverfahren. Hier kommt einer Optimierung der Anlagen eine besonders große betriebswirtschaftliche Bedeutung zu.
Fenster schließen